Freie Fahrt für Zweiräder: Erster Spatenstich für Neubau des Radwegs zwischen Riesel und Istrup

Große Freude beim ersten Spatenstich für den neuen Fahrradweg, den der Kreis Höxter gemeinsam mit der Stadt Brakel zwischen Riesel und Istrup dank einer Förderung von Bund und Land realisieren wird: (vorne von links) Landrat Michael Stickeln und Brakels Bürgermeister Hermann Temme, (hinten von links) Josef Vogt (Ortsheimatpfleger von Istrup), Ulrich Disse Bezirksausschussvorsitzender), Hartwig Lücke (Bezirksverwaltungsstellenleiter) und Georg Tegetmeier, Ortsheimatpfleger von Riesel. Foto: Kreis Höxter

Mit dem offiziellen ersten Spatenstich haben Landrat Michael Stickeln und Brakels Bürgermeister Hermann Temme symbolisch den Neubau des Radwegs zwischen Riesel und Istrup an den Start gebracht. Für rund 375.000 Euro entsteht hier eine sichere und attraktive Verbindung für Freizeitfahrer und Alltagspendler.

„Der Kreis Höxter ist fahrradbegeistert“, stellte Landrat Stickeln beim offiziellen Auftakt für die Arbeiten an der Rieseler Dorfkirche fest. Gerade mit Blick auf die Nachhaltigkeit sei das Fahrrad auch 200 Jahre nach seiner Erfindung nach wie vor ein unverzichtbarer Bestandteil der Mobilität. „Dies ist zugleich ein Auftrag, denn Radlerinnen und Radler benötigen eine gute Infrastruktur. Hier wurde auch in der Vergangenheit bereits ganze Arbeit geleistet. Ich freue mich nun, diese wichtige Baumaßnahme als weiteren Meilenstein gemeinsam mit der Stadt Brakel offiziell zu starten“, so Landrat Stickeln. 

Der Neubau des Radweges zwischen Riesel und Istrup hat eine Gesamtlänge von 820 Metern. Der Weg wird 2,60 Meter breit, zuzüglich einer beidseitigen Bankette von je 70 Zentimetern. Um den unausweichlichen Eingriff in die Natur auszugleichen, werden vor Ort Fledermausquartiere und Brutkästen errichtet sowie Totholzstämme platziert. Die Sicherheit der Radwegnutzer hinter dem Tor des Sportplatzes Riesel wird durch einen Ballfangzaun gewährleistet.

Auch Bürgermeister Hermann Temme gab beim offiziellen ersten Spatenstich seiner Freude Ausdruck: „Der neue Radweg stellt eine hervorragende Ergänzung unseres Radwegeangebots im Stadtgebiet von Brakel dar. Deswegen haben auch wir uns mit großem Engagement für die Realisierung dieses wichtigen Projekts eingesetzt.“

 

„Freie Fahrt für Zweiräder: Erster Spatenstich für Neubau des Radwegs zwischen Riesel und Istrup“ weiterlesen

Deutsche Glasfaser: Vertrag bei Ihrem jetzigen Anbieter NICHT selber kündigen! Rufnummernportierung mit beauftragen!

Sie haben sich für die Deutsche Glaser und deren Hausanschluss entschieden? Bitte kündigen Sie den Vertrag mit Ihrem bisherigen Anbieter für Internet und Telefon NICHT selber! Beachten Sie bitte unbedingt die folgenden Hinweise:

  • Vertrag beim bisherigen Anbieter (sog. Provider) NICHT selbst kündigen
  • Es wird dringend empfohlen, dass die sogenannte Portierung aller Ihrer Telefonrufnummern beim Vertragsabschluss mit der Deutsche Glasfaser mit anzukreuzen / zu beantragen!Nur so können wir sicher stellen, dass keine doppelten Kosten entstehen.

Vertragslaufzeiten mit Ihrem aktuellen Provider sind kein Problem, denn dieses Problem hat letztendlich jeder Rieseler. Die Deutsche Glasfaser erlässt Ihnen für bis zu 12 Monate die Grundgebühr, wenn Sie noch einen laufenden Vertrag mit dem alten Provider haben und bei Beauftragung eines Anschluss bei Deutsche Glasfaser die Rufnummernportierung mit beauftragen. Wenn die Portierung mit beauftragt wird, übernimmt Deutsche Glasfaser die Kündigung Ihres aktuellen Anschlusses, so dass Sie bis zur Rufnummernportierung (spätestens jedoch zum 12 Monat) keine doppelten Kosten haben.

Deutsche Glasfaser: Infomobil immer mittwochs in Brakel

(c) Deutsche Glasfaser

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Deutsche Glasfaser und die Möglichkeiten eines neuen, sehr schnellen Internetanschlusses? Sie möchten sich über Tarife erkundigen? Sie möchten wissen, ob der Anschluss tatsächlich kostenfrei ist?

Das Vertriebsteam der Deutsche Glasfaser steht Ihnen bis zum Ende der sogenannten Nachfragebündelung jeweils mittwochs zwischen 13.00 und 17.00 Uhr für Ihre Fragen mit dem Infomobil am Restaurant Löseke in Brakel, Sonnenbrink 2, zur Verfügung.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit den Experten auszutauschen. Und natürlich können Sie vor Ort auch direkt Ihren Auftrag schriftlich fixieren.

Sie haben bereits online oder über das Auftragsformular beauftragt? Dann können Sie sich beim Infomobil den „Gartenstecker“ kostenfrei abholen und so dokumentieren, dass Sie sich für das Angebot der Deutsche Glasfaser entschieden haben 🙂